Neue Gesichter im Chorvorstand und neue Konzert- und Veranstaltungsformate

„Der Gronauer Männerchor erfindet sich zur Zeit neu“
Mit diesem Satz muss wohl der Zustand des Chores mit 140-jähriger Tradition bezeichnet werden. Vorstand und Chorleiter haben aber im letzten Jahr die Weichen gestellt, um dem Chor eine Zukunft zu ermöglichen.
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am letzten Samstag, dem 17. März im Saal der Concordia waren sich alle Versammlungsteilnehmer einig, dass dieser neue Weg zielstrebig weiter gegangen werden muss.
Im Mittelpunkt standen jedoch erst einmal die Neuwahlen des Gesamtvorstandes.
Nachdem die Rechenschaftsberichte der Vorstandmitglieder vorgetragen und von der Versammlung einstimmig angenommen wurden, standen auf der Tagesordnung die Neuwahlen des Gesamtvorstandes, die mit der einstimmigen Wahl des Versammlungs- und Wahlleiters Manfred Lenz begannen.
Gerd Rockel, seit 14 Jahren 1. Vorsitzender des Chores, stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. Als Nachfolger wurde der bisherige 2. Vorsitzende Ditmar Grett vorgeschlagen und mit großer Mehrheit gewählt. Für die anschließende Wahl zum 2. Vorsitzenden stellte sich Axel Jordan zur Verfügung, der ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt wurde. Beide Wahlen wurden mit Stimmzetteln in geheimer Wahl durchgeführt.
Auch Geschäftsführer Klaus-Dieter Kraan und Schriftführer Hermann Pierk stellten
sich leider nicht mehr zur Wiederwahl. Als neuer Geschäftsführer wurde dann Guido Grett , sowie Helmut Krol zum Schriftführer per Handzeichen gewählt. Ebenfalls per Handzeichen wurden dann Willi Oelerich als 1. Kassenwart und Norbert Stern als 2. Kassenwart gewählt und Notenwart Georg Ast und Pressewart Manfred Witte in ihrem Amt bestätigt. Als Beisitzer ( Stimmführer ) , stellten sich Rob Gijselaar,
Leopold Potrykus und Martin Bevers zur Wahl und der vierter Beisitzer
Jürgen Porde als Bühnengestalter. Alle wurden einstimmig gewählt. Zum Abschluss der Wahlen musste noch ein neuer Kassenprüfer gewählt werden. Für Joachim Großfeld wurde einstimmig Johannes Leusing für die nächsten 2 Jahre gewählt.
Nach den Wahlen bedankte sich der neue Vorsitzende Ditmar Grett mit persönlichen Dankesworten bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.
In seiner anschließenden Antrittsrede stellte Ditmar Grett die Herausforderungen durch
die Umstellung auf den 3-stimmigen Chor in den Mittelpunkt, forderte den ständigen wöchentlichen Probenbesuch und die Bereitschaft der Sänger, bei allen Chorauftritten
und Konzerten präsent zu sein. Nur dadurch kann die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und des Publikums erreicht und neue Chormitglieder gewonnen werden.
Das neue 3-stimmige Programm, das bereits im Projektchorkonzert im November
des letzten Jahres beim Publikum sehr gut ankam wird jetzt in den wöchentlichen Proben ständig erweitert.
Der nächste Punkt auf der Tagesordnung war der Antrag von Kassenwart Willi Oelerich zur Beitragserhöhung. Er begründete den Antrag mit steigenden Kosten, die eine Erhöhung des Beitrages unumgänglich mache.Nach verschiedenen Diskussionsbeiträgen stimmten die versammelten Mitglieder einer Erhöhung des Monatsbeitrages auf 10,00 € einstimmig zu,

Im Terminplan des Chores steht am 14. April die Veranstaltung im Saal der Concordia
Gronau singt in der Concordia – singt mit!!!
die sngesfreudige Menschen ohne Chorerfahrung zum Mitsingen anregen soll.
Außerdem wird der Chor in diesem Jahr im September, Oktober und November in kleinem Rahmen in Gronau in der Sparkasse Westmünsterland, im Dinkelhof und in der Concordia Stundenkonzerte veranstalten. Alle Informationen darüber sind auf der Homepage des Chores unter www.gronauer-maennerchor.de einseh- und abrufbar Mit dem Punkt „Verschiedenes“ endete die diesjährige Jahreshauptversammlung .

Manfred Witte
19. März 2018

 

Der neue Vorstand von links nach recht:
Jürgen Porde, Georg Ast, Willi Oelerich, Axel Jordan, Ditmar Grett, Helmut Krol,
Guido Grett, Rob Gijselaar, Manfred Witte, Norbert Stern
es fehlen: Leopold Potrykus, Martin Bevers

Der neue Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.